Bilder im Fokus: ein inspirierender Workshop für Online-Redakteure mit der Fotografin Inga Alice Lauenroth

Expertenseminar mit Gastdozentin des ZIM-BB: Inga Alice Lauenroth, Absolventin der renommierten OSTKREUZ Schule für Fotografie, arbeitet an Langzeitporträts und sozial relevanten Bildreportagen

Expertenseminar mit Gastdozentin des ZIM-BB: Inga Alice Lauenroth, Absolventin der renommierten OSTKREUZ Schule für Fotografie, arbeitet an Langzeitporträts und sozial relevanten Bildreportagen

Dass Fotos durch Texte ihre Aussage verändern und ein Wort, in Umkehrung der bekannten Volksweisheit, durchaus mehr sagen kann, als tausend Bilder, wussten die Seminarteilnehmerinnen und Teilnehmer schon aus den vorangegangenen Vorträgen und Übungen. Was aber ein interessantes Bild ausmacht, wie man zu einem spannenden Motiv kommt und wie schwierig es sein kann, sich für eines der Fotos zu entscheiden, das veröffentlicht werden soll, erfuhren sie im Gespräch mit einer erfahrenen Profi-Fotografin.

Die für den Workshop vom ZIM-BB engagierte Inga Alice Lauenroth ist Absolventin der international bekannten und renommierten OSTKREUZ Schule für Fotografie. Seit einigen Jahren arbeitet sie an sehr feinfühligen und tiefgehenden Langzeitporträts. Darüber hinaus begleitet sie mit ihrer Kamera den Alltag von Wissenschaftlern, Künstlern und Kulturschaffenden und bringt in anderen Projekten ausgewählte sozial relevante Ereignisse in die öffentliche Wahrnehmung, die bei einer flüchtigen Betrachtung schnell übersehen werden würden.

Neben einigen spannenden Einblicken in ihre eigenen Arbeiten lenkte die Gastdozentin die Aufmerksamkeit der Gruppe vor allem auf die Motivsuche sowie auf den Prozess des Editierens und Arrangierens von Fotos. „Es geht immer um den einen ganz besonderen Moment. Um den zu erwischen, muss man sein Objekt erkunden, oft ganz nah herangehen, es umkreisen – bis man schließlich sein eigenes, ganz persönliches Bild davon hat“, erklärte sie. Um das möglichst praxisnah verdeutlichen zu können, hatten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zahlreiche Bilder aus den eigenen Archiven mitgebracht, die zur Diskussion gestellt wurden. Dabei wurden die Gemeinsamkeiten und Unterschiede von künstlerisch intendierter und pressetauglicher Auftragsfotografie erörtert.

Inga Alice Lauenroth im Workshop: „Eure Fotos sollen dem Betrachter ganze Geschichten erzählen, auch ohne Worte.“

Inga Alice Lauenroth im Workshop: „Eure Fotos sollen dem Betrachter ganze Geschichten erzählen, auch ohne Worte.“

„Reportage-Fotos sollen Geschichten erzählen. Sie sollen sie gut und authentisch erzählen. Manchmal ist es eine durchdachte Serie, manchmal muss es aber auch ein einziges Foto ganz allein schaffen, die Story auf den Punkt zu bringen und genau das mitzuteilen, was man als Fotograf oder als Journalist zu sagen hat“, so die Dozentin.

In einer kleinen Übung konnten die künftigen Online-Redakteure aus einer Vielzahl noch nicht veröffentlichter Lauenroth-Fotos mehrere Serien erstellen, die, ganz ohne Text, stark emotionale Inhalte transportieren oder aber klar sachliche Aussagen treffen – und überdies auch noch visuell miteinander harmonieren.

Am Ende dieses inspirierenden Nachmittags waren sich alle einig, dass es schon bald eine Fortsetzung des Seminars geben wird. Darüber hinaus werden in den nächsten Wochen, korrespondierend mit den aktuellen Aufgaben und Inhalten der fachpraktischen Übungen, weitere spezialisierte  Praxis-Experten als Gastdozenten auftreten.

„Um die Komplexität und die Vielfältigkeit der integrierten Kommunikation in Wirtschaft und Wissenschaft greifbar zu machen, involvieren wir in unserem Bildungsprogramm möglichst viele Kolleginnen und Kollegen aus der Praxis. Ein wesentlicher Vorteil des ZIM-BB ist es ja, die dafür geeigneten Partner schon seit vielen Jahren aus erfolgreicher gemeinsamer Projektarbeit zu kennen. Von diesem Erfahrungs-Netzwerk können unsere Kursteilnehmer unmittelbar profitieren“, kommentiert Thorsten Murr vom ZIM-Kompetenzteam Szenarien und Kommunikation den Seminaransatz.

www.inga-alice-lauenroth.de

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Kommunikation und Szenarien abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>