Einige Gedanken und Notizen zum noch jungen Jahr 2014 am ZIM-BB

 

Ziele 2014 am ZIM-BB: Neue Bildungsangebote und innovative Prozessbegleitung in allen Marketing- und Kommunikationsbereichen (Foto/Grafik: Julina Klatt)

Ziele 2014 am ZIM-BB: Neue Bildungsangebote und innovative Prozessbegleitung in allen Marketing- und Kommunikationsbereichen (Foto/Grafik: Julina Klatt/photofunia.com)

Das vergangene Jahr war in jeder Hinsicht ereignis- und ergebnisreich. Schon in den die ersten Monaten stellten unsere Kunden einige wirklich kreative Aufgaben an das ZIM-BB, die so manche Herausforderung mit sich brachten.

Mit hohem Engagement wurde jedes Projekt vorangetrieben und zum Erfolg geführt, wobei sich das ZIM-BB-Konzept bewährte, auf der Basis von qualifiziert besetzten Kompetenzfeldern eine straffe Arbeitsweise und effiziente Prozessgestaltung zu gewährleisten.

Selbst in stürmischen Situationen funktionierte die Struktur und brachte überzeugende Ergebnisse hervor. Aus diesem Grund blicken wir auf ein erfolgreiches Jahr 2013 zurück.

Auch das Thema Bildung war wieder Schwerpunkt

Geleitet von den Erkenntnissen aus der regionalen Wirtschaft und kombiniert mit den Erfahrungen aus dem Jahr 2012 hatten wir die Anforderungen an die Inhalte und Themen, die am Markt für Online-Fachkräfte erforderlich sind, spezifiziert und konkretisiert.

Das Konzept, wie die inhaltliche Ausrichtung, die von unserem Leiter des Kompetenz-Teams Bildung und Qualifikation, Oliver Kienapfel Anfang des Jahres 2012 entwickelt wurde konnte im Mai 2013, in Kooperation mit dem Bildungsträger job-konzept GmbH,  aktiv umgesetzt werden. Die Fortbildung zum Fachmann/Fachfrau für Online-PR und Marketing, die wir im Februar 2014 abschließen werden ist für uns weitaus mehr, als nur Wissensvermittlung für Quereinsteiger.

Unser Engagement, den Teilnehmern individuelle Perspektiven durch reale Unternehmen und damit auf den ersten Arbeitsmarkt zu bieten hat sich gelohnt:

Die Resonanz regionaler Marketing- und Kommunikationsagenturen, wie auch Unternehmen aus der allgemeinen Wirtschaft, aber auch die von unseren Kooperationspartnern zeigen deutlich, dass der Fachkräftemangel die Branche noch weiter beschäftigen wird und sich das gemeinsame Engagement von Wirtschaft und Bildung in Berlin lohnt.

Und doch gab es den einen oder anderen Wermutstropfen

So verließ Coskun Tuna, Kompetenzteamleiter am ZIM-BB und Geschäftsführer der rankseller GmbH, aus privaten Gründen den Standort Berlin und verlagerte seine  Geschäftssitz in den Raum Köln. Auch die beUnity GmbH verließ ihren gewohnten Stammsitz in unserer Nachbarschaft in Berlin-Charlottenburg. Auf die Fortsetzung unserer vertrauensvollen Zusammenarbeit hatte das bislang keine Auswirkungen.

Das ZIM-BB erhält Zuwachs in seinen Kompetenzen

Mit Carsten Pinnow, dem Herausgeber und Chefredakteur von datensicherheit.de, erweiterte das ZIM-BB sein Kompetenz-Spektrum um den Bereich „Technik & Sicherheit“ und stellt sich fortan kompetent den Herausforderungen der IT-Sicherheit und dem Erstellen und Begleiten komplexer Programmierungsprozesse. Somit führte auch hier wieder ein erprobtes und vertrauensvolles Zusammenarbeiten zur Erweiterung unseres Leistungsportfolios.

Ein kleiner Ausblick:

Das ZIM-BB steht nunmehr vor einer großen Veränderung. Ab Frühjahr 2014 werden wir die längst fällige Symbiose vollziehen und zusammenwachsen lassen, was zusammen gehört: Bildungsangebote und Prozessbegleitung in allen Marketing- und Kommunikationsbereichen.

Mit dem neuen ZIM-BB Navigator werden wir unsere Erfahrungen und erprobte Leistungen mit unternehmensinterner Bildung verbinden, um klare und betrieblich spürbare Vorteile für bestehende und zukünftige Kunden anbieten.

Auch in der Bildung werden wir uns weiter und vor allem breiter präsentieren

Themen wie ISO-Normen und Prozessoptimierung für die IT-Wirtschaft werden ebenso im Fokus unseres Engagements liegen, wie individuelle Workshops für Unternehmen und externe Berater. Auch eine Bildungsoffensive zum top-aktuellen e-commerce und Mobile-Marketing steht auf unserem Plan, für dessen Aufbereitung und inhaltliche Konzeption zurzeit Unternehmen wie die exitB GmbH sowie unser Partner Mirko Peters mit uns gemeinsam die Erfordernisse der Versandhandelsbranche verifizieren. Auch eine umfangreiche Umfrage zum Thema e-commerce wird aktuell erarbeitet, um belastbare Daten zu möglichen Perspektiven des Versandhandels zu verifizieren.

Ferner stehen wir in den Startlöchern für eine Vortragsreihe für die Berufsgruppe der Grafiker und Webdesigner. Ziel wird es ab Frühjahr 2014 sein, Themen wie SEO/SEM/SEA, Social Media und SEO-optimierten Content dort in den Fokus zu stellen. Geleitet wird diese Fortbildungsinitiative von Christhard Landgraf, sowie Oliver Kienapfel.

Dabei freut es uns sehr, dass wir durch einen neuen Kooperationspartner ab März 2014 über eine Bildungsstätte mit 75 Schulungsplätzen verfügen, die technisch auf dem modernsten Stand ist und mit einem Rundumblick über die Hauptstadt zum Lernen, Dozieren und Netzwerken einlädt.

Das neue Jahr wird aufregend, spannend und kreativ. Wir freuen uns darauf!

Thorsten Murr, Christhard Landgraf, Coskun Tuna, Mirko Peters, Carsten Pinnow und Oliver Kienapfel

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Bildung und Qualifikation, Identität und Visualität, Kommunikation und Szenarien, Online-Business und Social-Networks, Onlineanalyse und Strategie, Strategie und Konzept, Technik und Sicherheit abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten auf Einige Gedanken und Notizen zum noch jungen Jahr 2014 am ZIM-BB

  1. Burgscheidt sagt:

    Ich freue mich darauf, gemeinsam mit Ihnen und dem ZIMBB neue Horizonte in 2014 zu erreichen. Lassen Sie uns gemeinsam das aktuellste und spannenste Wissen vermitteln und Berlin um einige Kompetenzen bereichern.

    Besten Dank für Ihr Engagement und den Weitblick bei der strategischen und konzeptionellen Umsetzung unseres New-life-Projektes im letzten Jahr, einfach gute Arbeit, von allen Protagonisten im Team des ZIMBB.

    Herzlichst Ihr Volkmar Burgscheidt!

    • okien_adm sagt:

      Danke für die Blumen Herr Burgscheidt, war ja auch eine Herausforderung, aber dafür sehr spannend! Wir freuen uns auch auf die Zusammenarbeit mit Ihnen!

      Beste Grüße vom Team des ZIM-BB

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>