Expertenworkshop am ZIM-BB: Online-Marketing, Content und Datensicherheit im Internet

Expertenworkshop Online-Marketing, Content und Datensicherheit am ZIM-BB mit Carsten J. Pinnow

Carsten J. Pinnow beim Workshop Online-Marketing und Datensicherheit des ZIM-BB in Berlin

Carsten J. Pinnow beim Workshop Online-Marketing und Datensicherheit des ZIM-BB in Berlin (Foto: Janine Schulz)

Ende August 2013 fand am Zentrum für innovatives Marketing Berlin-Brandenburg, ZIM-BB, ein Workshop zur weiteren Entwicklung und der effektiven Nutzung des World Wide Web statt. Die Leitung der Diskussionen übernahm Dipl.-Ing. Carsten J. Pinnow, Fachmann für Datensicherheit. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer kamen aus den verschiedensten Online-Fachbereichen, überwiegend aus kleinen und mittleren Unternehmen des Dienstleistungssektors.

„Das Internet ist allgegenwärtig und unentbehrlich“, begann Pinnow seinen Eröffnungsvortrag. „Für Firmenauftritte, für die Vermarktung und den Verkauf von Produkten und Leistungen gleichermaßen wie für jegliche moderne Kommunikation und soziale Netzwerke. Kurzum, ein Must-have für alle Firmen aber auch für den privaten Gebrauch.“ Als wichtiger denn je würde dabei der sogenannte Content angesehen – die Inhalte, die die Webseiten, Blogs und anderen Darstellungsformen „füllen“. Im Online-Marketing sei aktueller Content insbesondere für eine permanente Kundenbindung wichtig, denn das Internet ist rund um die Uhr verfügbar – und seine Nutzer werden mit jeder Minute anspruchsvoller. „Keine Firma wird ohne einen hochwertigen Internetauftritt und regelmäßige Bekanntmachungen von qualifizierten Informationen in sozialen Medien dauerhaft überleben können. Es ist die elementare Voraussetzung für erfolgreiches und nachhaltiges Online-Marketing.“

Nach einigen grundlegenden Ausführungen zum Umgang mit Content und den technischen Funktionsweisen des Internets ging Pinnow auf sein Spezialgebiet ein: Datensicherheit und Datenschutz sowie die notwendigen Rahmenbedingungen dafür. Die Frage nach der Datensicherheit stand bei den Teilnehmern ganz klar im Fokus des Interesses. Der Experte wies auf bekannte und auch auf bislang unbekannte Gefahren hin, erläuterte effektive Begegnungsstrategien und gab jede Menge praktische und detailreiche Tipps zur sicheren Nutzung des Mediums – vor allem in kleinen und mittleren Unternehmen.

Mehrmals zeigten sich Gäste erstaunt darüber, wie lückenhaft ihr Fachwissen besonders auf diesem speziellen Gebiet ist. Eric Mauer, Kundenbetreuer bei einem Versandhandel: „Ich war davon überzeugt, alles Wichtige über die Datensicherheit zu wissen, doch der Workshop hat mir in Vielem das Gegenteil bewiesen. Ich werde in meinem Unternehmen verstärkt die Sicherheit unserer Kundendaten umsetzen und gewährleisten.“

„Wissenslücken sind Sicherheitslücken“, so Pinnows Statement.

Um der dynamischen Entwicklung des Internets in allen sicherheitsrelevanten Details täglich folgen und den Ansprüchen gerecht werden zu können, müsse dieses Thema vor allem in der Wirtschaft höchste Priorität genießen und ebenso höchst professionell behandelt werden.

Marion Stoldt, Online-Publizistin, meint: „Die Teilnahme an diesem Workshop war für mich höchst informativ. Ich habe mehr über Sicherheit und speziell auch über das Urheberrecht gelernt, als es mir vorher bewusst war! Es ist gut, detaillierte Fragen auf fachlich qualifiziertem Niveau behandeln zu können, neue Tipps zu den Anwendungen und etliches praktisches Know-how zu bekommen.“

Auch Stefan Schulz, Spezialist für barrierefreies Internet, sagte: „Ich habe viele Informationen und wertvolle Impulse besonders zum Datenschutz und zur Absicherung sensibler Informationen erhalten. Diese Fragen werden in meinem Team gerade besonders heiß diskutiert.“ Schulz, der vornehmlich Organisationen im sozialen Bereich berät und betreut, brachte noch weitere informelle Impulse in die Diskussion ein, sodass ausgehend von den technischen Parametern im Online-Marketing, auch ausgewählte Grundsätze für barrierefreies Internet, wie es bisher für öffentliche Einrichtungen gesetzlich vorgeschrieben ist, erläutert und diskutiert wurden. Auch die entspannten Gespräche im Anschluss wurden ausgiebig für einen regen individuellen Gedanken und Erfahrunsgaustausch genutzt.

Aufgrund der durchweg positiven Resonanz auf die Expertenrunde werden auch in Zukunft am ZIM-BB Vorträge und Workshops zu  ausgewählten Bereichen der Arbeit mit dem Internet, des Online-Marketings und der professionellen Nutzung von Social Media stattfinden, so auch ein Informationstag zum barrierefreien Internet.

Das Team des ZIM-BB erweitert seine Kompetenzen

Ab Oktober 2013 wird Carsten J. Pinnow, Geschäftsführer der Pinnow & Partner Unternehmens- und Technologieberatungsgesellschaft mbH das Team des ZIM-BB verstärken. Als Initiator und Gründer von www.datensicherheit.de stehen die Verarbeitung, Sicherung und Übertragung von Daten im Fokus des Engagements.

Autoren und Redaktion: Julia Rabe, Lars Altmann

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Bildung und Qualifikation abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>